Spielerprofil

Kreisliga B 2015/16

Zitat des Tages

Stepanovic, Dragoslav: Lebbe geht weider.

weitere Sponsoren

Friseurstudio stilecht 

Küderle 
Ruf & Keller 
Sauter 

Stadelhofer 
Startseite
SV Gailingen II vs. SG TeWa II 3:5
Monday, 4. December 2017

Das eigentliche Heimspiel am Sonntagmorgen musste aufgrund der schlechten Platzverhältnisse in Tengen und Watterdingen nach Gailingen verlegt werden.
Unsere Mannschaft kam dort bestens ins Spiel und agierte äußerst ballsicher. Bereits in der 12. Minute konnte dort die verdiente Führung gefeiert werden, als Heiko Müller außerhalb des Strafraums abzog und dem Torwart keine Abwehrmöglichkeit ließ. Die Führung hielt allerdings nur 10 Minuten. In der 22. Minute konnte unser Torhüter Laszlo Kuli zunächst eine Chance stark parieren. Diesen Ball konnte unsere Defensive aber in der Folge nicht klären und der gegnerische Stürmer erzielte den Ausgleich mit einem starken Abschluss. Unsere Mannschaft ließ sich aber keineswegs beeindrucken. Zunächst erzielte Janosch Kern den Führungstreffer in der 30. Minute. Drei Minuten später erhöhte Marco Fluck nach Vorlage durch Martin Isak auf 3:1. Danach dauerte es erneut wieder nur wenige Minuten, bis Janosch Kern seinen zweiten Treffer des Tages erzielten konnte. Mit dieser starken Halbzeitleistung ging es verdient mit 4:1 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam unsere Mannschaft etwas verschlafen aus der Kabine. Man verlor immer wieder den Ball, nach leichten Fehlern im Spielaufbau. In der 55. Minute belohnte sich die Mannschaft aus Gailingen mit einem direkt verwandelten Freistoß aus etwa 18 Metern. Unsere Mannschaft ließ sich dadurch durchaus beeindrucken und musste in der 70. Minute sogar noch einen Treffer zum 4:3 hinnehmen. Im Anschluss beruhigte sich die Partie wieder ein bisschen und Manuel Stuhler hatte in der 89. Minute sogar die Entscheidung auf dem Fuß, konnte den Ball aber freistehend vor dem Torhüter nicht im Tor unterbringen und Gailingen begann deren Schlussoffensive und warf nochmal alles nach vorne. Nachdem sich das Spiel bereits in der 95. Minute befand und Gailingen weiterhin alles nach vorne warf, konnte Janosch Kern einen schnellen Konter einleiten, den Martin Isak zum 5:3 im Tor unterbringen konnte. Dies stellte gleichzeitig den Endstand dar.

Somit überwintert unsere Mannschaft auf dem 5. Tabellenplatz der nicht sonderlich aussagekräftig ist, da noch einige Nachholspiele im neuen Jahr anstehen.
Tore: 2x Janosch Kern, Heiko Müller, Marco Fluck, Martin Isak

 
Nachholspiele am Wochenende
Friday, 1. December 2017

Für das Wochenende sind folgende Nachholspiele angesetzt:

SG TeWa II vs. SV Gailingen II:   5:3
> Sonntag 03.12.17, 10.30 Uhr verlegt nach Gailingen!

SG TeWa vs. SG Heudorf-Honstetten:
> Sonntag 03.12.17, 14.30 Uhr Sportplatz Watterdingen >> Abgesagt!

A-Jugend: SG TeWa vs. SC Konstanz-Wollmatingen II:
> Sonntag 03.12.17, 14.00 Uhr Espelstadion Tengen >> Abgesagt!

Letzte Aktualisierung ( Monday, 4. December 2017 )
 
SG TeWa vs. SV Volkertshausen 0:0
Tuesday, 28. November 2017

Obwohl wir deutlich mehr Spielanteile und Chancen hatten, mussten wir uns aufgrund ungenügender Chancenverwertung mit nur einem Punkt zufrieden geben.
In der 5. Minute kam Dominik Mattes nach einer Kopfballverlängerung von Michael Hock einen Schritt zu spät. Auch in der Folge hatten wir mehr vom Spiel, konnten im Abschluss dies aber nicht in Zählbares ummünzen. Glück hatten die Gäste, dass der Schiedsrichter nach einer Notbremse gegen Mark Zeller (35.) nur den gelben Karton zückte. In der 38. Minute ging ein Schuss von Marius Preter knapp übers Tor. Auch Michael Hock zielte eine Minute später zu hoch, so dass es torlos in die Halbzeitpause ging.
Auf dem tiefen und schwer bespielbaren Untergrund waren wir auch in der zweiten Hälfte die aktivere Mannschaft. Mark Zeller konnte in der 60. Minute eine Großchance nicht nutzen, er schoss ebenfall über das Gästegehäuse. Im Gegenzug kamen die Gäste zu ihrer bis dahin besten Chance. Ihr Stürmer setzte sich gegen zwei Mann gut durch und schoss aus spitzem Winkel den Ball Richtung langes Eck, wo ihn ein Mitspieler vor Überschreiten der Torlinie noch berührte, so dass der Schiedsrichter das Tor richtigerweise wegen Abseits nicht anerkannte. In der 64. Minute passte Marius Preter klasse in den Lauf von Hannes Fluck, der zwei Gegenspieler umspielte, mit seinem zu unplatzierten Schuss aber leider am Torhüter scheiterte; auch der Nachschuss von Michael Hock fand nicht den Weg ins Tor. Bei einem gut vorgetragenen Konter unserer SG passte Mark Zeller außen auf Michael Hock, der Richtung Tor lief und quer auf Mark Zeller zurücklegte, der leider frei stehend aus 12 Metern den Ball nicht richtig traf, so dass der Torhüter abwehren konnte (70.). Eine Minute später die nächste Chance für unsere SG; Marius Preter setzte mit einem öffnenden Pass Michael Hock in Szene, der aus 15 Metern aber erneut den Ball über das Tor drosch. In der 80. Minute wehrte der Gästekeeper einen Freistoß von Marius Preter unkonventionell mit dem Fuß ab, Timo Jäger konnte aber den Abpraller nicht im Tor unterbringen. Die letzte Großchance zum Siegtreffer hatte Mark Zeller (88.), der nach gutem Zuspiel am Strafraum den Ball nicht kontrollieren konnte und die letzte Einschussmöglichkeit vergab. Kurz vor dem Schlusspfiff wurde es in unserem Strafraum noch einmal brenzlig; ein Schuss der Gäste aus 5 Metern konnte gerade noch abgeblockt werden. Damit blieb es beim torlosen Unentschieden.
Wir versäumten es, unsere klaren Chancen zu verwerten und verschenkten damit zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt; bei einem Sieg hätten wir punktemäßig zu Volkertshausen und den Mittelfeldplätzen aufschließen können.

Schiedsrichter: Alfred Rudolf (Thalheim) - Zuschauer: 75

Am kommenden Sonntag, 03.12.2017, empfangen wir die SG Heudorf-Honstetten zum Nachholspiel und zum letzten Spiel vor der Winterpause um 14.30 Uhr in Watterdingen. Hier sollten wir dringend nochmals punkten, um den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern. Unsere Defensive wird sicherlich alle Hände voll zu tun haben, um das erfolgreiche Sturmduo Ruddies und Kohler zu stoppen. Vielleicht gelingt es endlich einmal, insbesondere Torsten Ruddies auszuschalten. Mit der nötigen Entschlossenheit und Einsatzbereitschaft sollte ein positiver Rundenabschluss vor der Winterpause möglich sein.

Letzte Aktualisierung ( Thursday, 30. November 2017 )
 
SV Hausen a.d.A. vs. SG TeWa 1:4 (1:2)
Tuesday, 21. November 2017

Nach einer ausgeglichen Anfangsphase hatten die Gastgeber die erste Großchance. Ihr Stürmer ließ sich abdrängen, Dominick Schwarz verkürzte gut den Winkel, so dass Patrick Maus den Ball kurz vor der Linie klären konnte. Mit einem direkten Freistoß aus 20 Metern unter der Mauer hindurch traf Dominik Brake nach 15 Minuten zur Führung für unsere SG, nachdem Janosch Kern zuvor nur durch ein Foulspiel gestoppt werden konnte. Eine Flanke von Timo Jäger flog einige Minuten später an die Hausener Torlatte. Erneut waren wir bei einem Eckball der Gastgeber zum wiederholten Mal in dieser Saison nicht gut sortiert, so dass Hausen den 1:1-Ausgleich erzielen konnte (35.); am kurzen Pfosten wurde der Ball auf den langen Pfosten verlängert, wo ein Hausener Spieler freistehend aus kurzer Distanz einnetzte. In der 40. Minute erzielte Mark Zeller nach Freistoß von Tobias Kornmayer mit einem sehenswerten Kopfball unter die Torlatte den 2:1-Führungstreffer. Kurz vor der Pause hatten wir nach einer Freistoßflanke von Dominik Brake, der von der Mauer abgefälscht wurde, noch eine weitere Chance, konnten den Abpraller aber nicht nutzen.
Direkt nach der Pause hatten wir durch einen Kopfball von Michael Hock nach Flanke von Janosch Kern die nächste Chance, die nicht verwertet werden konnte. In der 62. Minute konnte sich Dominick Schwarz im Tor unserer SG auszeichnen. Eine gute Flanke von Michael Hock wurde von Mark Zeller und Timo Jäger jeweils knapp verpasst (69.). Eine Minute später machten wir es besser, als Mark Zeller bei einem Konter von Michael Hock gut ins Szene gesetzt wurde und zum 1:3 ins Toreck traf. Nur weitere zwei Minuten später schoss Janosch Kern einen Freistoß nach Foul an Dominik Brake zunächst in die Mauer, den Abpraller
erkämpfte sich Janosch Kern, spielte auf Dominik Brake, der den Ball quer legte auf Mark Zeller, der den Ball mit seinem dritten Treffer zum 1:4-Endstand ins rechte Eck zirkelte.
Mit seinen drei Treffern war Mark Zeller der Mann des Spiels und konnte seine „Ladehemmung“ endlich ablegen; es gilt zu hoffen, dass er in den beiden noch ausstehenden Spielen vor der Winterpause den „Lauf“ fortsetzen kann. Damit konnten wir beim Tabellenletzten verdientermaßen einen extrem wichtigen Auswärtssieg erzielen und uns mit nunmehr 13 Punkten auf unserer Habenseite etwas „Luft“ am Tabellenende verschaffen.

Tore: 0:1 (15.) Dominik Brake, 1:1 (35.) Schädler, 1:2 (40.) Mark Zeller, 1:3 (70.) Mark Zeller, 1:4 (72.) Mark Zeller  -  Schiedsrichter: Wetter (Boll)  -  Zuschauer: 70

Zum ersten Rückrundenspiel empfangen wir am kommenden Sonntag im Espelstadion in Tengen unseren Tabellennachbarn SV Volkertshausen, der gegenwärtig einen Platz vor uns liegt und drei Zähler mehr auf der Habenseite hat als unsere SG. Mit einem Heimsieg könnten wir somit punktemäßig aufschließen und den Kontakt zum Mittelfeld herstellen. Unsere Mannschaft hat zudem noch etwas gut zu machen, da das Hinspiel mit 0:2 verloren ging. Mit der nötigen Einsatzbereitschaft und Entschlossenheit sollte es möglich sein, den SVV zu schlagen.

 
SG TeWa vs. SG Heudorf/Honstetten (0:0)
Tuesday, 21. November 2017

- Spielabbruch –
Bei von Beginn an widrigen äußeren Bedingungen entwickelte sich ein Kampfspiel, bei dem sich beide Mannschaften im Mittelfeld neutralisierten und kaum gefährliche Aktionen generieren konnten. Kurz nachdem sich der Torhüter der Gäste bei einem Zusammenprall verletzt hatte, ging ein heftiger Graupelschauer nieder, so dass der Schiedsrichter die Partie in der 35. Minute unterbrechen musste und die Spieler in die Kabine schickte. Beim anschließenden Gewitter und Starkregen wurde der zuvor schon tiefe Boden noch mehr unter Wasser gesetzt, so dass der Schiedsrichter nach 25 Minuten in Absprache mit den beiden Spielführern das Spiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes abbrach. Es wird am Sonntag, 03.12.2017, 14.30 Uhr nachgeholt.

 
C-Jugend
Monday, 13. November 2017

Die C-Jugend beendet nach hoher Niederlage gegen den FC Rielasingen (1:7) und Kantersieg gegen DJK KN II (14:1) die Vorrunde mit Platz 2.

Im Spiel um Platz Eins begannen wir sehr gut, doch konnten wir die Torchancen in den ersten 15 Minuten nicht nutzen. Stattdessen wurden wir in der 23 und 25 Minute eiskalt erwischt und so ging Rielasingen mit 2:0 in Führung. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Rielasingen noch auf 3:0; ein Tor, daß eigentlich hätte nicht zählen dürfen, da ein Foul an unseren unseren Goali  Maxim vorausging. Nach der Halbzeit hatten wir nach einem Elfmetertor durch Manuel wieder Hoffung, das Spiel noch zu drehen; aber mit dem 1:4 war die Moral dahin und weitere 3 Tore fielen, so dass wir mit 1:7 eine ordentliche Niederlage (wenn auch zu hoch). einstecken mussten.
Tor: Manuel T.

Gegen die Reserve von DJK Konstanz entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor und so gab es wie in vier anderen Spielen ein Kantersieg, der bei optimaler Chancenauswertung hätte noch höher ausfallen können. Schön, daß wir von den 12 eingesetzten Spielern 7 Torschützen notieren konnten. Die Mannschaft hat in der Vorrunde gezeigt, dass sie  auch in einer oberen Klasse hätte mithalten können, was sie ja auch in Pokalspielen bewiesen hat.
Tore: Steffen B.(4), Manuel T (3), Yannick A (2), Björn K. (2), Niklas W, Leon M. und  Elias E.

An dieser Stelle möchten wir Trainer uns bei den Eltern für die tolle Unterstützung in der Vorrunde bedanken!

 
Hegauer FV II vs. SG TeWa 1:1 (0:0)
Tuesday, 7. November 2017

In einem fairen ausgeglichenen Derby konnten wir ein gerechtes Unentschieden erzielen und einen Punkt mit nach Hause nehmen. Beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld und standen in der Defensive sicher, so dass sich auf beiden Seiten kaum hochkarätige Torchancen ergaben. Wir hatten in der ersten Hälfte eine Großchance durch Mark Zeller zu verzeichnen, der sich den Ball ein wenig zu weit vorlegte und dann den Torhüter anschoss. Kurz vor der Pause erlief ein HFV-Stürmer einen zu kurzen Rückpass von Patrick Maus, umkurvte unseren Keeper Domnick Schwarz, konnte den Ball danach aber zum Glück nicht im leeren Tor unterbringen, so dass es torlos in die Halbzeitpause ging.
Auch die zweite Hälfte war großteils von Mittelfeldgeplänkel geprägt. Eine lange Freistoßflanke in die Mitte von Hannes Fluck konnte der HFV-Keeper nur abklatschen; der Ball fiel aus 6 Metern Dominik Brake auf den Kopf, der zum 0:1 ins leere Tor einnetzte. Unsere Führung währte allerdings nur wenige Minuten. Einen Freistoß konnte Dominick Schwarz nur nach vorne abwehren, Walz bedankte sich und schob zum 1:1-Ausgleich ein. In der Folge waren die Gastgeber spielbestimmend und waren am Drücker, da unsere SG merklich nachliess. Trotzdem konnte sich die Landesligareserve keine klaren Chancen herausspielen, da wir defensiv gut standen. In der 88. Minute hatten wir sogar noch eine Großchance zum Siegtreffer als Dominik Mattes nach Pass von Marius Preter alleine auf das HFV-Tor zulief, den Ball aber am Torhüter und am Tor vorbei schoss, so dass es beim leistungsgerechten Unentschieden blieb.
Mit diesem Punktgewinn und nunmehr zehn Punkten konnten wir in der Tabelle zumindest zwei Plätze nach oben klettern, befinden uns aber weiterhin mitten im Abstiegskampf und benötigen in den kommenden Spielen dringend weitere Erfolgserlebnisse.

Tore: 0:1 (58.) Dominik Brake, 1:1 (63.) Walz  -  Schiedsrichter: Margraf (Gottmadingen)  -  Zuschauer: 50

Am kommenden Sonntag empfangen wir zum letzten Heimspiel der Vorrunde um 14.30 Uhr im Espelstadion in Tengen unseren Nachbarn SG Heudorf-Honstetten. Mit ihren beiden Topscorern Torsten Ruddies und Tino Kohler werden sie unserer Abwehr sicherlich alles abverlangen. Es gilt zu hoffen, dass insbesondere Gästestürmer Ruddies endlich mal „kalt gestellt“ und wir mit einer konzentrierten Leistung etwas Zählbares mitnehmen können.

 
SV Hausen a.d. Aach II vs. SG TeWa II 2:1 (0:1)
Monday, 6. November 2017

Am vergangen Samstag gastierte unsere zweite Mannschaft zu ungewohnter Zeit, um 11.30 Uhr beim SV Hausen a.d. Aach II.
Unsere Zwoote reiste leicht ersatzgeschwächt nach Hausen und fand zu Beginn des Spiels kaum in die Partie. In den ersten 10 Minuten verbuchte der SV Hausen a.d. Aach II bereits sehenswerte Chancen, die aus unserer Sicht, glücklicherweise alle nicht ihren Weg ins Tor fanden. Dementsprechend unerwartet kam zu diesem Zeitpunkt unsere Führung. In der 13. Minute konnte Nils Hornung nach sehenswertem Zuspiel von Heiko Müller alleine vor dem Torwart den Ball zum 0:1 einschieben. Eine zu diesem Zeitpunkt durchaus glückliche Führung, welche Ruhe ins Spiel unserer Mannschaft brachte. In den restlichen 30 Minuten der ersten Halbzeit konnte unsere Mannschaft das Ruder immer mehr an sich reißen und gute Chancen kreieren, die jedoch leider alle nicht ihren Weg ins gegnerische Tor fanden. Schließlich ging es mit einem soliden 0:1 in die Halbzeit.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit verpasste es unsere Zwoote leider ein ums andere Mal auf 0:2 zu erhöhen und den sprichwörtlichen Sack zu zumachen. Es kam wie es kommen musste und der SV Hausen a.d. Aach konnte mit etwas Beihilfe des Schiedsrichters in der 70. Minute den Ausgleich erzielen. In einer umkämpften Schlussphase behielt leider schlussendlich der SV Hausen a.d. Aach die Oberhand und konnte trotz zahlreicher Paraden unseres Torwarts Bernhard Graf das Spiel drehen und in der 81. Minute auf 2:1 erhöhen. Im Anschluss versuchte sich unsere Mannschaft nochmals aufzuraffen, um wenigstens einen Punkt aus Hausen mitnehmen zu können, jedoch leider vergebens. Zu viele Ausfälle, eigenes Unvermögen und den Schätzele Markt noch in den Knochen kostete uns in diesem Auswärtsspiel leider einen Punktgewinn.

In den folgenden Spielen gilt es wieder die Kurve zu bekommen und unter Beweis zu stellen, dass in unserer Mannschaft viel mehr Potenzial steckt, als der momentane Tabellenplatz vermuten lässt!
Nächsten Sonntag empfängt unsere Zwoote zu Hause den SV Volkertshausen II und wird alles daran setzen, in diesem Spiel wichtige 3 Punkte einzufahren, um nicht den Anschluss in der Tabelle zu verpassen.
Tore: Nils Hornung

 
FSG Zizenh./Hindelwangen vs. SG TeWa 4:1 (0:1)
Tuesday, 24. October 2017

Unsere erste Großchance hatte Michael Hock (6.), der nach Pass von Dominik Brake frei vor dem Torhüter diesen anschoss. Die Gastgeber hatten in der 13. Minute nach einem Freistoß eine gute Einschussmöglichkeit. Unsere nächste hundertprozentige Chance hatte erneut Michael Hock (30.), der nach Pass von Mark Zeller frei vor dem Torhüter übers Gehäuse schoss. Mit einem Weitschuss aus 35 Metern gelang Marko Frank der zu diesem Zeitpunkt hochverdiente Führungstreffer. Bis zur Pause konnten wir dank einer guten Leistung der Mannschaft den Vorsprung behaupten, der aber aufgrund der Chancen hätte deutlicher ausfallen müssen. Die Defensive stand sicher und ließ keine Chancen der Gastgeber zu.
In der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber besser ins Spiel. In der 64. Minuten profitierten sie von einem unnötigen und kapitalen Ballverlust von uns am eigenen Strafraum und erzielten quasi aus dem Nichts den Ausgleich. Zwei Minuten später hatten wir Pech, dass ein Schuss von Tobias Kornmayer aus dem Gewühl heraus nur an den Pfosten ging. In der 71. Minute konnten die Gastgeber im Nachschuss den Führungstreffer markieren, bei dem wir erneut tatkräftig mithalfen. In der 74. Minute ging ein Schuss von Dominik Brake knapp übers Tor. Die Gastgeber zogen sich in der Folge zurück, standen hinten kompakt und sicher, so dass für uns kaum noch ein Durchkommen war. In der Schlussphase gelang ihnen nach einem schönen Spielzug das entscheidende 3:1; damit war die Moral unserer SG endgültig gebrochen, so dass wir in der Nachspielzeit nach einem Konter noch den vierten Gegentreffer hinnehmen mussten. Die völlig unnötigen Fehler bei den ersten beiden Gegentoren sowie die ungenügende Chancenverwertung in Hälfte eins brachten unsere Mannschaft um den verdienten Lohn ihres Aufwands. Somit mussten wir erneut mit leeren Händen die Heimreise antreten und befinden uns weiterhin auf dem drittletzten Tabellenplatz.

 Am kommenden „Schätzele-Markt-Sonntag“ empfangen wir den Tabellenletzten Stahringen-Espasingen zu einem entscheidenden „Sechs-Punkte-Spiel“ im Espelstadion. Hier ist ein Heimsieg absolute Pflicht, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze herstellen zu können. Es gilt zu hoffen, dass auch die Spieler sich der Situation bewusst sind und am Sonntag Nachmittag nüchtern und im Vollbesitz der Kräfte das Spielfeld betreten und um die dringend benötigten Punkte kämpfen.

Tore: 0:1 (24.) Marko Frank, 1:1 (64.) Gohl, 2:1 (71.) Biller, 3:1 (87.) Schneble, 4:1 (90.+3) Biller          
Schiedsrichter: Rochus Herrmann  -  Zuschauer: 90

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 13 von 751

aktuelle Ergebnisse


So. 03.12. 14:30 Uhr
SG TeWa vs. SG Heudorf/Honst.
> abgesagt!

So. 03.12. 10:30 Uhr
SG TeWa II vs. SV Gailingen II 5:3

Facebook

Like us on Facebook!

Besucher