Spielerprofil

Kreisliga A 2015/16

Zitat des Tages

Szymaniak, Horst: Ein Drittel mehr Geld? Nee, ich will mindestens ein Viertel

weitere Sponsoren


 

Elektrotechnik Graf, Beuren 

Landmetzgerei Hall 

 

Talgarage Fluck, Blumenfeld 
Startseite
B-Mädels im Pokalfinale
Friday, 29. April 2016

Letzte Aktualisierung ( Friday, 29. April 2016 )
 
Nächstes Heimspiel der TeWa bereits am Samstag, 30.04.
Friday, 29. April 2016

Das auf 01.05.2016 angesetzte nächste Heimspiel unserer SG gegen den SV Volkertshausen findet bereits am Samstag, 30.04.2016, 16.00 Uhr im Espelstadion statt. Wir bitten um Beachtung!!!

 
SG TeWa vs. FC Schwandorf-Wordorf 4:0 (0:0)
Friday, 29. April 2016

Aufgrund der Verletzung unseres Torhüters Patrick Kaiser musste erneut Trainer Roberto Wenzler das Tor unserer SG hüten. Das erste Mal musste er nach 12 Minuten eingreifen, als er einen zu schwachen Schuss von Kohler parieren konnte. Eine Minute später segelte ein Freistoß von Bösch aus 30 Metern an die Oberkante der Latte. In der 14. Minute kam unsere SG erstmals gefährlich vor das Gehäuse der Gäste. Michael Hock setzte sich gut durch und lief alleine auf den Torhüter zu, der den Winkel gut verkürzte und den Schuss aus kurzer Distanz abwehren konnte. Gästestürmer Wunderlich vergab in der 20. Minute eine gute Chance zur Gästeführung, als er frei stehend aus sieben Metern übers Tor schoss. Glück hatten wir auch in der 22. Minute, als Meier die nächste Großchance für die Gäste vergab; nach einem Konter lief er alleine auf Torhüter Wenzler zu, schoss diesem den Ball aber in die Arme. In der 27. Minute faustete Gästekeeper Schmid einen Freistoß von Janosch Kern klasse aus dem Toreck. Nun kam unsere SG endlich etwas besser ins Spiel. Nach einem klasse Pass von Janosch Kern auf Mark Zeller scheiterte dieser aus 14 Metern am glänzend reagierenden Gästekeeper (32.). In der 42. Minute setzte Janosch Kern mit einem prima Zuspiel direkt in den Lauf unseren Stürmer Michael Hock in Szene, der seinen Gegenspieler überlief, aber knapp am langen Pfosten vorbei zielte, so dass es zur Pause trotz mehrerer guter Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten beim leistungsgerechten torlosen Remis blieb.

Die erste Chance in Hälfte zwei hatte unsere SG durch Michael Hock (53.), der nach Pass von Janosch Kern mit seinem Schuss am Torhüter scheiterte. Drei Minuten später konnte der Schwa-Wo-Keeper sich erneut mit einer Fußabwehr auszeichnen und damit den Schuss von Timo Jäger abwehren. Die Gäste hatten durch einen Schuss von Kohler (58.) eine Einschussmöglichkeit; Roberto Wenzler konnte im Nachfassen parieren. Nach einem zunächst abgewehrten Eckball flankte Janosch Kern exakt auf den Kopf von Mark Zeller, der den Ball zur Führung für unsere SG einnickten konnte (60.). Einen direkten Freistoß von Janosch Kern aus rund 25 Metern konnte der Gästekeeper mit den Fingerspitzen gerade noch aus dem Torwinkel fischen (66.). Unsere SG blieb nun aber am Drücker und war spielbestimmend. Einen Schuss von Heikot Ginter (75.) konnte ein Abwehrspieler gerade noch mit dem Körper abwehren und damit den zweiten Treffer für unsere SG gerade noch verhindern. Eine Minute später faustete der Schwa-Wo-Keeper einen Eckball aus der Gefahrenzone auf Jochen Hock, der aus 20 Metern auf Martin Isak passte, der aus 14 Metern flach ins linke Toreck zum 2:0 einschieben konnte. In der 80. Minute lief Janosch Kern nach einem Konter alleine auf das Gästetor zu und wurde im Strafraum von Abwehrspieler Bösch gefoult, der wegen der Notbremse folgerichtig mit rot vom Platz flog. Den fälligen Elfmeter verwandelte Janosch Kern sicher mit einem Flachschuss ins linke Toreck. In der 86. Minute wurde Janosch Kern im Strafraum erneut angespielt und wurde bei seinem Dribbling von einem Abwehrspieler erneut zu Fall gebracht, so dass der Schiedsrichter richtigerweise erneut auf Strafstoß entschied. Der selbst gefoulte Janosch Kern trat auch zu diesem Strafstoß wiederum selbst an und versenkte den Ball souverän im rechten Torwinkel zum 4:0-Endstand. Letztlich wurden die Gäste in der Schlussphase deutlich geschlagen, obwohl sie lange Zeit ebenbürtig waren und ebenfalls einige gute Tormöglichkeiten hatten.

Tore: 1:0 (60.) Mark Zeller, 2:0 (76.) Martin Isak, 3:0 (80.) Janosch Kern (FE), 4:0 (86.) Janosch Kern (FE)
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte f. Bösch, Schwa-Wo (80.)  -  Zuschauer: 65
Schiedsrichter: Axel Amann (Stühlingen)

Bereits am kommenden Samstag (16.00 Uhr) empfangen wir den Tabellennachbarn SV Volkertshausen, der nur zwei Punkte weniger als unsere SG aufzuweisen hat, zu unserem nächsten Heimspiel im Espelstadion in Tengen. Es ist somit eine spannende Partie zu erwarten.

 
B-Mädels mit positiver Bilanz (2 Siege/1Niederlage)
Friday, 29. April 2016

Gegen den Tabellenletzten Riedheim kamen wir zu einem weiteren hohen Sieg mit 7:0. Riedheim fiel nur auf durch die überharte Spielweise, war chancenlos während der gesamten 80 Minuten und kam zu fast keiner Torchance, weil auch unsere Abwehr wieder gut stand.     Tore: Verena(5), Meike und Lena

Im Pokalspiel gewannen die Mädels mit 15:1 gegen Worblingen und steht im Halbfinale des Bezirkspokals - Tore: Verena(5), Meike(3), Lena(4), Clivia (2) u.Nina

Gegen den wieder durch Oberligaspielerinnen verstärkten Hegauer FV II hielten wir gut mit und mit einbisschen mehr Glück im Abschluss wäre mehr drin gewesen. So stand das Glück besonders beim 1:0 auf Hegauer Seite. Nach dem 2:1 Anschlusstreffer von Lena war die Hoffnung nur sehr kurz, denn vor der Halbzeit erhöhte der Favorit auf 3 und 4:1.  In der zweiten Halbzeit verbesserte unsere Mannschaft das Ergebnis nicht mehr, auch weil aufgrund von Verletzungen und den 2 Spielen unter der Woche die Kraft fehlte  Der Sieg von HFV II  geht in Ordnung, aber fiel dann am Ende insgesamt zu hoch aus (Endstand 6:1). Tor: Lena

 
FC Böhringen vs. SG TeWa 2:4 (0:2)
Tuesday, 19. April 2016

Von Beginn an war unsere SG gegen den Tabellendritten spielbestimmend und setzte die Gastgeber unter Druck, die jedoch in der Defensive gut standen. Die erste Chance hatte Mark Zeller (6.), der nach einem Eckball von Janosch Kern knapp vorbei zielte. Zwei Minuten später passte Pierre Sailer auf Janosch Kern, der direkt auf Mark Zeller weiter leitete, der mit seinem Schuss das Tor erneut knapp verfehlte. Auch in der Folge blieben wir am Drücker; Pierre Sailer schoss nach einem Eckball ebenso knapp am Tor vorbei wie Janosch Kern nach guter Flanke von Martin Isak. In der 30. Minute wurde unsere SG endlich für ihr Engagement belohnt, als Janosch Kern eine Maßflanke von Martin Isak zum längst fälligen Führungstreffer verwertete. Im Gegenzug parierte Patrick Kaiser im Tor unserer SG bei der ersten gefährlichen Aktion der Gastgeber glänzend und verhinderte den Ausgleich. Kurz vor dem Pausenpfiff netzte Jochen Hock ein Zuspiel von Janosch Kern zur 0:2-Pausenführung für unsere Mannschaft ein.
Nach dem Wiederanpfiff waren wir mit den Gedanken offensichtlich noch in der Kabine; diese Schlafmützigkeit nutzten die Gastgeber eiskalt aus und erzielten binnen zwei Minuten den 2:2-Ausgleich, weil kurzzeitig die Zuordnung in der Defensive fehlte. Nach diesem Schock fing sich die Mannschaft aber wieder. Die Riesenchance zur Führung vergab zunächst Michael Hock, dessen Kopfball direkt in den Armen des Torhüters landete. Nach einem zu kurz abgewehrten Eckball kam Pierre Sailer zu einer Abschlussmöglichkeit, welche von Böhringen geblockt wurde. Dieser Ball fiel Michael Hock vor die Füße, der zur erneuten SG-Führung einschob (56.). Danach blieb die Partie spannend und ausgeglichen. Mit einer Glanzparade verhinderte Patrick Kaiser den Ausgleich (70.). Für die Entscheidung sorgte schließlich Michael Hock, der in der 85. Minute mit seinem zweiten Treffer zum 2:4 traf und damit den Auswärtssieg sicherte. Mit dem Auftritt in Böhringen rehabilitierte sich die Mannschaft für die schwache Leistung eine Woche zuvor gegen Mühlhausen II.

Tore: 0:1 (30.) Janosch Kern, 0:2 (45.) Jochen Hock, 1:2 (46.) Döpke, 2:2 (48.) Döpke, 2:3 (56.) Michael Hock, 2:4 (86.) Michael Hock  -  Schiedsrichter: Friedrich

 Am kommenden Sonntag empfangen wir zum nächsten Heimspiel den FC Schwandorf-Worndorf im Espelstadion. Mit der Einstellung des Böhringer Spiels sollte auch gegen Schwa-Wo ein Dreier möglich sein.

 
SC Weiterdingen vs. SG TeWa II 3:3
Monday, 18. April 2016

Am vergangenen Samstag konnte der erste Punkt der Rückrunde eingefahren werden. Bereits in der 4. Minute gelang uns der Führungstreffer durch Michael Zendler. Nun kam der SC Weiterdingen besser ins Spiel und bekam in der 22. Minute einen Strafstoß zugesprochen, als wir ein wenig übereifrig den Gegner im eigenen Strafraum zu Fall brachten. In der Folge hatten die Gastgeber weitestgehend Feldüberlegenheit und konnten diese schließlich in der 45. Minute auch nutzen, als ein Spieler viele Meter ungehindert durch unsere Hälfte laufen konnte und den Ball gut von der Grundlinie zurücklegte. Dieser Ball wurde dann im Tor versenkt und der Schiedsrichter beendete daraufhin die erste Hälfte.
Nach dem Seitenwechsel kamen wir glücklicherweise endlich mal nicht so verschlafen aus der Kabine und konnten unsererseits in der 54. Minute den Ausgleich durch den starken Michael Zendler erzielen. Nur 2 Minuten später war die Partie dann gekippt als erneut Michael Zendler den Führungstreffer zum 2:3 erzielte. Weiterdingen gab in der Folge weiter Gas, konnte aber keine Nennenswerten Chancen produzieren. In der 81. Minute bekamen die Gastgeber dann den 2. Elfmeter des Spiels zugesprochen, als wir erneut nicht clever genug im Zweikampf waren. Der gegnerische Stürmer nahm dieses Geschenk natürlich gerne an. Vom Ausgleich beflügelt gab Weiterdingen weiter Gas, unsere Defensivleistung war an diesem Tag aber sehr stark und so konnte der erste Punkt der Rückrunde eingefahren werden. Am Ende war es aber ein verdientes Ergebnis.
Tore: 3x Michael Zendler
Am kommenden Sonntag ist der formstarke SV Riedheim um 10:30 Uhr in Watterdingen zu Gast.

 
B-Mädels gewinnen erstes Rückrundenspiel
Monday, 18. April 2016

Nach langer Winterpause starteten die Mädels mit einem klaren 9:1 gegen BSV Nordstern Radolfzell. Allerdings ging es 13 Minuten bis man wieder zur gewohnten Spielweise fand. Mit drei Toren von Verena (Hattrick) gingen wir in die Halbzeit und dominierten auch die zweite Halbzeit.
Tore: Verena (4), Meike (3), Katharina und Lena.

Am Dienstag (19.04.) spielen die Mädels in Riedheim, am Donnerstag (21.04.) im Pokal daheim gegen SV Worblingen(18.30 Uhr) und am Sonntag (24.04.) geht es zum Tabellenführer Hegauer FV II.      

 
SG TeWa II vs. VfR Stockach II 2:4
Tuesday, 12. April 2016

Auch im letzten Heimspiel konnte unsere Zwoote leider nichts Zählbares mitnehmen. Wir kamen zwar zunächst gut ins Spiel mussten allerdings nach einem Freistoß in der 13. Minute einen frühen Rückstand verkraften. Wir ließen uns zunächst aber nicht beeindrucken und konnten nach guter Vorarbeit vom Dominik Riedinger durch Michael Zendler den Ausgleich erzielen. In der Folge kamen die Gäste langsam besser ins Spiel und nur unser Torhüter Bernhard Graf konnte uns durch einige gute Paraden im Spiel halten. In der 40. Spielminute erzielte erneut Michael Zendler einen Treffer. Mit dieser knappen Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Nach der Pause kam es leider, wie es kommen musste. In der 52. Minute erzielten die Gäste den Ausgleich, als wir defensiv nicht energisch genug verteidigten. Gute 10 Minuten kam es dann noch dicker, als der Gegner ohne große Gegenwehr den Ball von der Grundlinie zurücklegen konnte und zur Führung einschieben konnte. Glücklicherweise ließen wir uns davon erstmal nicht beirren und setzten in den Schlussminuten nochmal alles auf Angriff. In der Folge spielten wir uns 3 sehenswerte Kopfballmöglichkeiten durch Heiko Müller, Matthias Preter und Steffen Keller heraus. Kurz vor dem Ende nutzten die Gäste unseren Offensivdrang dann aus und erzielten nach einem Konter den 2:4 Endstand.
Am kommenden Samstag sind wir um 16:00 Uhr beim SC Weiterdingen zu Gast.

Tore: 2x Michael Zendler

 
SG TeWa vs. SV MĂĽhlhausen II 1:1 (0:0)
Monday, 11. April 2016

Nach einer über weite Strecken ganz schwachen Vorstellung musste sich unsere SG gegen den Tabellenletzten mit einem Punkt zufrieden geben.
Gegen die engagiert zu Werke gehenden Gäste ließ unsere Mannschaft insbesondere in der ersten Hälfte jegliche Laufbereitschaft vermissen, so dass das Spiel lange Zeit vor sich hin plätscherte. Ein Freistoß von Janosch Kern (12.), der knapp übers Tor ging, war lange Zeit die einzige Torchance. Nach einem langen Ball konnte Mark Zeller (31.) den Ball nicht kontrollieren, so dass der herauslaufende Torhüter klären konnte. Die beste Chance in Hälfte eins hatte erneut Mark Zeller, dessen Kopfball nach Eckball von Jochen Hock aus kurzer Distanz neben das Tor ging. Nach einer schläfrigen Vorstellung in Hälfte eins ging es torlos in die Kabine.

In der Pause schien Trainer Roberto Wenzler die Spieler wachgerüttelt zu haben; endlich entwickelte die SG Zug zum Tor und zeigte mehr Engagement, wodurch sich gegen die nicht sattlelfeste Abwehr der Gäste zahlreiche Einschussmöglichkeiten ergaben. Der Gästetorhüter konnte einen Kopfball von Janosch Kern (46.) und einen Schuss von Michael Hock (47.) klären. In der 49. Minute setzte sich Michael Hock außen gut durch und passte mustergültig quer auf Janosch Kern, der frei stehend aus 3 Metern übers Tor schoss. Ein Schuss von Jochen Hock (51.) ging knapp am langen Pfosten vorbei. Den nun längst fälligen Führungstreffer markierten wir in der 58. Minute; Heiko Ginter passte auf Janosch Kern, der den Ball auf Michael Hock weiter leitete, den dieser dann aus der Drehung aus 11 Metern halbhoch einnetzte. Die nächste hundertprozentige Chance vergab Mark Zeller (68.), als er den Abpraller nach Kopfball von Michael Hock aus drei Metern übers Tor knallte. Diese mangelhafte Chancenverwertung rächte sich in der 75. Minute, als Ossmann nach einem Freistoß frei zum Kopfball kam und zum überraschenden 1:1-Ausgleich traf. Hier fehlte in der Defensive die Zuordnung, was irgendwie symptomatisch für das Spiel war. In der Schlussphase versuchte die SG nochmals Druck aufzubauen, die Aktionen waren aber zu hektisch und wurden immer wieder durch ungenaue Abspiele unterbrochen, so dass sich keine zwingenden Chancen mehr ergaben. In den Schlussminuten hätten die Gäste sogar beinahe noch den Siegtreffer erzielt. Bei einem Konter verfehlte ein Schuss aus 16 Metern haarscharf das Gehäuse (90.) und in der 91. Minute konnte Patrick Kaiser bei einem erneuten Konter den Schuss von Mucci gerade noch parieren.
Somit mussten wir uns gegen den Tabellenletzten mit einem enttäuschenden Unentschieden begnügen, das sich die Gäste letztlich dank ihrem Einsatz verdienten. Ärgerlich war, dass wir die erste Hälfte fast vollständig verschlafen haben und in Hälfte zwei die Torchancen nicht genutzt haben, wodurch zwei Punkte verschenkt wurden.

Tore: 1:0 (58.) Michael Hock, 1:1 (75.) Ossmann  -  Zuschauer: 105
Schiedsrichter: Dieter Holz (Sigmaringen)

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 13 von 654

aktuelle Ergebnisse


Sa. 30.04. 16 Uhr
SG TeWa vs. SV Volkertshausen 1:3

Sa. 30.04. 16 Uhr
SG Wispü/Zoz II vs. SG TeWa II 2:2

Besucher