SC GoBi II vs. SG TeWa > Spielabbruch wegen Regens­čîž´ŞĆ

Gegen die Landesligareserve zeigte unsere SG ein klasse Spiel, wurde durch den Spielabbruch des Schiedsrichters wegen Unbespielbarkeit des Platzes aber um ihren verdienten Lohn gebracht.

In der 5. Minute erk├Ąmpfte sich Tobias Hock den Ball, lief mit Tempo auf das Tor der Gastgeber zu und versenkte den Ball zur fr├╝hen F├╝hrung f├╝r unsere SG. Mit einem direkt verwandelten Freisto├č aus 7 Metern an die Unterkante der Latte gelang den Gastgebern der Ausgleich (13.). Kurz danach konnte sich Patrick Kaiser im Tor unserer SG bei der n├Ąchsten Chance der Gastgeber auszeichnen und den Schuss parieren. Tobias Hock nahm einen guten Pass von Dominik Brake gekonnt an und verwertete den Ball zum 1:2 f├╝r unsere SG (20.). Nach einem gut getimten Flankenball von Simon Brake gr├Ątschte ein Abwehrspieler den Ball aus 5 Metern ins eigene Tor zum 1:3 (30.). Kurz vor der Pause stand Philipp Fluck nach einem Freisto├č von Marius Preter am langen Pfosten goldrichtig und schob zum 1:4 ein. In der Pause begann es dann stark zu regnen.

Der Schiedsrichter pfiff die Partie p├╝nktlich wieder zur zweiten H├Ąlfte an. Aus dem Gew├╝hl heraus kamen wir kurz nach Spielbeginn zun├Ąchst durch Mark Zeller und dann durch Marco Schuhwerk zum Schuss; beide Sch├╝sse konnten von der vielbeinigen Abwehr geblockt werden, den Abpraller schob aber Marius Preter zum 1:5 ein. Zur Verwunderung pfiff der Schiedsrichter zwei Minuten sp├Ąter die Partie ab, da seiner Meinung die Verletzungsgefahr f├╝r die Spieler durch die starken Regenf├Ąlle zu gro├č gewesen sei. Anstatt das Spiel nur zu unterbrechen, schickte er die Spieler zum Duschen in die Kabine. Kurz darauf h├Ârte der gro├če Regen auf und eine halbe Stunde sp├Ąter war der Platz wieder erstaunlich abgetrocknet und w├Ąre wieder spielbereit gewesen. Die Gastgeber hatten (wohl wegen des deutlichen R├╝ckstands) aber keine Lust mehr, die Partie wieder aufzunehmen, so dass es beim Spielabbruch blieb.

Es wird spannend werden, wie hier verbandsseitig nun entschieden wird. Schade auf jeden Fall f├╝r unsere Spieler, dass sie f├╝r ihre starke Leistung nicht mit drei Punkten belohnt wurden.

Tore: 0:1 (2.) Tobias Hock, 1:1 (13.) Gruber, 1:2 (20.) Tobias Hock, 1:3 (30.) Eigentor, 1:4 (44.) Philipp Fluck, 1:5 (48.) Marius Preter