SG TeWa vs. SV Aach-Eigeltingen 2:1 (2:0)

 In einem Kampfspiel auf schwer bespielbarem Platz konnte unsere SG dank einer guten kämpferischen Leistung verdient den ersten Sieg der Saison erringen.
Bei Dauerregen entwickelte sich von Beginn an eine umkämpfte Partie, bei der unsere SG zunächst deutlich besser ins Spiel kam und klare Feldvorteile hatte. Die erste gute Aktion sahen die Zuschauer in der 5. Minute, als der Gästekeeper einen Schuss von Tobias Hock aus 16 Metern parieren konnte. Eine Minute später setzte sich Mark Zeller im Strafraum gut durch und wurde von einem Abwehrspieler per Foulspiel gebremst. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dominik Brake mit etwas Glück zur Führung für unsere SG, da der Torhüter mit den Fingerspitzen am Ball war und diesen beinahe um den Pfosten gelenkt hätte. Auch in der Folge blieben wir die aktivere Mannschaft. Nach Pass von Joel Cruz Moreno hatte Hannes Fluck die nächste Chance, sein Flachschuss fischte der Gästekeeper aus der Torecke (12.). Aach-Eigeltingen kam in der 14. Minute nach einem Eckball zur ersten Torchance, als Joel Cruz Moreno einen Kopfball auf der Torlinie wegköpfen konnte. Sechs Minuten später erzielte Mark Zeller per Kopfball nach Flanke von Joel Cruz Moreno den zweiten Treffer für unsere SG. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und kamen auch zu Einschussmöglichkeiten. In der 26. Minute hatten wir Glück, dass ein Gästestürmer frei vor Torhüter Patrick Kaiser knapp neben das Gehäuse zielte; in der 29. Minute ging ein Kopfball von Hölzl knapp an unserem Tor vorbei. Vier Minuten später parierte Patrick Kaiser einen Schuss per Fußabwehr, der Nachschuss aus 15 Metern ging übers Tor. Kurz vor dem Pausenpfiff hatten wir noch eine gute Möglichkeit; Yannick Brake passte den Ball gut in den Lauf von Steven Rodrigues, dessen Schuss aus 16 Metern der Torhüter mit den Fingerspitzen über die Latte lenkte, so dass es zur Halbzeit bei der 2:0-Führung blieb.

In der zweiten Hälfte blieb die Partie umkämpft und spielte sich zunächst vorwiegend im Mittelfeld ab, wo sich beide Mannschaften neutralisierten. In der 63. Minute kam Patrick Kaiser zu  spät und konnte den Gästestürmer nur noch durch Foulspiel bremsen. Frederik Edbauer verwandelte den Elfmeter sicher zum 2:1-Anschlusstreffer. Damit wurde die Partie nochmals richtig spannend. Fünf Minuten später ging ein Schuss von Hannes Fluck knapp übers Gehäuse. Ein Fallrückzieher von Mark Zeller (77.)  verfehlte ebenfalls knapp das Gästetor. Der kurz zuvor eingewechselte David Böhm nahm einen Abpraller aus 18 Metern direkt, Gästekeeper Cronsfoth konnte den Schuss aber parieren. In der hitzigen Schlussphase stand unsere Defensive weitgehend sicher und ließ wenige Chance der Gäste zu.  Lediglich Gästestürmer Edbauer hatte in der 85. Minute nach klasse Zuspiel eine gute Einschussmöglichkeit, zielte aber zum Glück am Tor vorbei. Leider spielten wir unsere Kontermöglichkeiten nicht gut aus, so dass wir bis zum Schlusspfiff um den Sieg zittern mussten. Letztlich reichte es aber dank einer engagierten und mannschaftlich geschlossenen Vorstellung zum knappen Sieg, womit wir im zweiten Saisonspiel die ersten drei Punkte einfahren konnten.

Tore: 1:0 (6.) Dominik Brake (FE.), 2:0 (20.) Mark Zeller, 2:1 (63.) Frederik Edbauer (FE.)
Schiedsrichter: Stefan Teufel (Konstanz) – Zuschauer: 90

Am kommenden Sonntag gastieren wir bei der Landesligareserve des FC Überlingen, die ebenfalls drei Punkte aufweist.

SG BAT vs. SG TeWa 3:2 (2:0)

Aufgrund einer desolaten ersten Halbzeit mussten wir uns im ersten Saisonspiel gegen die neuformierte SG Buchheim-Altheim-Talheim/Kreenheinstetten/Leibertingen leider die erste Niederlage hinnehmen.

Von Beginn an waren die Gastgeber die aktivere Mannschaft und setzten uns unter Druck, da wir nicht in die Zweikämpfe kamen und die nötige Entschlossenheit vermissen ließen. Folgerichtig gelang den Gastgebern nach 18 Minuten nach wiederholten Abstimmungsproblemen in unserer Defensive die verdiente Führung. BAT blieb auch danach spielbestimmend; nach einem schönen Spielzug gelang den Gastgebern in der 32. Minute der zweite Treffer. Bis zur Pause war von unserer Mannschaft im Spiel nach vorne nichts zu sehen, wir konnten uns aufgrund einer schwachen Leistung keine nennenswerten Torchancen erspielen.
Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen wir endlich besser ins Spiel. Yannick Brake setzte gegen den Torhüter gut nach und verunsicherte diesen, so dass er ihn anschoss und Yannick die Chance zum 1:2-Anschlusstreffer nutzen konnte (50.). Nun waren wir endlich etwas präsenter. In der 57. Minute nahm Steven Rodrigues nach einer guten Flanke von Yannick Brake den Ball gut an und vollendete clever zum 2:2-Ausgleich. Die Freude unsererseits über den Ausgleich währte jedoch nur kurz; vier Minuten später profitierte BAT-Stürmer Schell, der über die gesamte Partie von unserer Defensive nicht in den Griff zu bekommen war, von einem kapitalen Abwehrfehler und erzielte mit seinem dritten Treffer die 3:2-Führung. Ein Kopfball von Steven Rodrigues nach einer Flanke ging knapp über das Gehäuse (70.). In der 83. Minute hatten wir noch eine Riesenchance zum Ausgleich, die aber leider nicht genutzt wurde; der BAT-Torhüter wehrte einen Schuss von Steven Rodrigues nur nach vorne ab, den Abpraller konnte Philipp Fluck frei stehend aber nicht verwerten und schoss den Torhüter an, so dass es beim knappen Sieg der Gastgeber blieb.

Am kommenden Sonntag gastiert der SV Aach-Eigeltingen zum ersten Heimspiel der Saison im Espelstadion. Hier wird eine deutliche Leistungssteigerung vonnöten sein, um etwas Zählbares zu erreichen.

Tore: 1:0 (18.) Schell, 2:0 (32.) Schell, 2:1 (50.) Yannick Brake, 2:2 (57.) Steven Rodrigues, 3:2 (61.) Schell – Schiedsrichter: Erwin Rebholz

SV Riedheim vs. SG TeWa II 2:3

Nach mehrjähriger Abstinenz startete unsere Zwoote, die das letzte Jahr in der Kreisliga C ohne Niederlage beendete nun wieder in der Kreisliga B Staffel 2. Direkt im ersten Spiel wartete ein wie bereits erwartet starker Gegner aus Riedheim.

Die Heimmannschaft versuchte sofort das Spiel an sich zu reißen und wir hatten kaum eigene Ballbesitzphasen. In der 14. Minute konnte Andreas Kasper einen Abschluss gerade noch mit einer Grätsche verhindern, bekam dabei aber den Ball unglücklich an den Arm. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß, welchen der gegnerische Stürmer ohne weitere Probleme verwandeln konnte. Die Heimmannschaft drückte in der Folge weiter auf den zweiten Treffer. In der 37. Minute kam es noch bitterer, als Tobias Bury den Platz mit Gelb-Rot verlassen musste. Unsere Mannschaft stemmte sich aber weiter dagegen und konnte mit diesem knappen Rückstand in die Pause gehen.
Nach dem Seitenwechsel war allerdings nichts mehr von der Unterzahl zu sehen und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Bereits in der 47. Minute schlug Simon Hofgärtner einen weiten Freistoß in Richtung des gegnerischen Tores und der letztjährige Torschützenkönig der Kreisliga C Janosch Kern köpfte zum 1:1 Ausgleich. Danach verflachte das Tempo ein wenig. In der 67. Minute konnte unsere Mannschaft dann trotz Unterzahl sogar in Führung gehen, als Martin Isak den Überblick im gegnerischen Strafraum behielt und den Führungstreffer erzielte. Diese hielt allerdings nur zwei weitere Minuten und schon war die Partie wieder ausgeglichen. Auch danach hatte Riedheim nochmal eine hochklassige Chance, als der Stürmer nur das Aluminium traf. Nach einem Foul an Janosch Kern in der 80. Minute trat dieser im Anschluss selbst zum Strafstoß an und verwandelte ohne Probleme. Im Anschluss stemmte sich unsere Mannschaft nochmal trotz Unterzahl gegen die Angriffe der Heimmannschaft. Am Ende blieb es aber beim knappen Auswärtssieg und die Serie ohne Niederlage hält auch in der Kreisliga B weiter an, auch wenn man gesehen hat, dass es dieses Jahr deutlich schwieriger werden wird.

Nächsten Sonntag kommt es um 10:30 Uhr in Watterdingen zum ersten Heimspiel der Saison gegen die dritte Mannschaft des Hegauer FV.
Tore: 2x Janosch Kern, Martin Isak